Osterhasen-3D-Turnier

Selbst Schnee und Regen konnten die „Pfeilfrösche“ nicht davon abhalten, am Palmsonntag ihr vereinsinternes 3D-Turnier auf dem Bogengelände auszurichten. Neben unseren eigenen Schützen waren auch wieder Gäste der DJK Au am Rhein am Start, zu der die DJK Schwetzingen seit einigen Jahren freundschaftliche Beziehungen pflegt. 27 Stationen mit teilweise knifflig gestellten Zielen in Form naturgetreuer Tierattrappen waren zu absolvieren. Nachdem alle Pfeile geschossen waren, hatte auch das Wetter ein Einsehen, sodass man noch gemütlich im Freien sitzen, gemeinsam essen und trinken und fachsimpeln konnte. Eine gelungene Veranstaltung, bei der sich am Ende alle als Gewinner fühlen und ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen durften.

 

Umleitungsplan zu DJK Schwetzingen e.V.

Bitte beachten – wie wir gerade von der Stadt Schwetzingen informiert wurden:

 

vom Regierungspräsidium Karlsruhe wird zurzeit die Erneuerung der Fahrbahndecke der B 291 durchgeführt. Für den nächsten Bauabschnitt wird die B291 zwischen der Hockenheimer Landstraße und Oftersheim, Hardtwaldsiedlung vom 06.04.22 bis voraussichtlich 20.04.22 für den Verkehr gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Vereinen ist nur über die beigefügte Umleitung möglich. Die Umleitung ist ab Oftersheim, Albert-Schweitzer-Straße bis zur Grillhütte ausgeschildert.

 

Hier können Sie den Umleitungsplan als PDF herunterladen: Umleitungsplan.pdf

 

Mit freundlichen Grüßen
DJK Schwetzingen Vorstand

 

Löwenjagd in Oberbayern

Löwenjagd in Oberbayern

Um auch in Zeiten von Corona den persönlichen Kontakt in die Partnerstadt nicht abreißen zu lassen, besuchte eine Gruppe der „Schwetzinger Pfeilfrösche“ am vergangenen Wochenende die Königlich-Privilegierte Feuerschützengesellschaft Schrobenhausen von 1335, die wieder mit viel Einsatz ihr jährliches 3D-Bogenturnier „Rund um den Mahlberg“ ausrichtete. Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen musste die gesamte Veranstaltung einschließlich Verpflegung und Siegerehrung unter freiem Himmel stattfinden. Warme Kleidung war also bei den morgendlichen Minusgraden ein Muss. Der guten Stimmung tat dies jedoch absolut keinen Abbruch, waren doch alle Schützen sehr glücklich, überhaupt einmal wieder die Gelegenheit zum gemeinsamen Schießen zu haben. Zwei anspruchsvolle Runden mit jeweils 17 teils knifflig gestellten Zielen im Wald rund um das Vereinsgelände waren zu absolvieren. Neben tatsächlich in der Gegend anzutreffenden Wildschweinen, Rehen und Hirschen fanden sich auch Exoten wie Löwen, Geparden und Hyänen unter den zu jagenden Tierattrappen. Erfolgreichste Schützin war Katrin Beier-Wille, die in der Damenkonkurrenz einen hervorragenden dritten Platz belegte. Am Ende der Veranstaltung konnte der Schützenmeister vermelden, dass das Turnier im nächsten Jahr 2023 bereits wieder zu mehr als der Hälfte ausgebucht ist. Auch wir werden selbstverständlich wieder dabei sein.

 

 

Corona-Maßnahmen: Landesgesundheitsamt ruft Warnstufe aus

Liebe Mitglieder,

 

Zum 24. November 2021 schärfte Baden-Württemberg die Corona-Regelungen nach. Die weiter steigenden Infektionszahlen und die steigende Zahl der Menschen, die mit COVID-19 intensivmedizinisch betreut werden müssen, erfordern weitergehende Maßnahmen zum Infektionsschutz. Das Land erweiterte den bisherigen Stufenplan um eine weitere Stufe, der neuen „Alarmstufe II“.

 

Dies hat auch Auswirkungen auf den Sport. Sport im Freien in der Alarmstufe ist nur noch unter 3G (Testpflicht ist hierbei nun ein PCR-Test) und in der Alarmstufe II ist Sport im Freuen nur noch mit 2G möglich.

 

Mehr Informationen finden Sie hier unter den folgenden Links:

Corona-Regeln ab 24. November 2021

Corona Verordnung Sport

 

Bleibt gesund und wir freuen uns auf Euch!

 

Stefanie Wölfl

1. Vorsitzende DJK 1910 Schwetzingen e.V.

(Corona Bildquelle – Ersteller: inkoly Urheber: Getty Images/iStockphoto)

Huskies starten Ligabetrieb

Die Huskies nehmen dieses Jahr mit der um einige Jugendspieler aufgestockten Seniorenmannschaft in der Starter Division der Pro Roller Hockey League Germany (PRHL) teil. Nach bereits 2 Spieltagen belegen sie den 2. Platz.

Der erste Spieltag fand am 15.07 Juli in Assenheim statt. Die Huskies schlugen sich wacker und erzielten einen 5:1 Sieg gegen die SG Gießen-Herborn und eine 4:8 Niederlage gegen Fulle Phönix aus Fuldabrück.

Beim zweiten Spieltag am 24. 7. In Heidelberg mussten die Huskies in beiden Partien nach Unentschieden in die Overtime und anschließend in das Penaltyschießen. Gegen die Heidelberg Lions 2 zogen die Huskies noch knapp den Kürzeren, konnten das Spiel gegen die SG Gießen-Herborn dann für sich entscheiden.

Den nächsten Spieltag am 31.7 richten die Huskies auf dem Johannes Tegethoff Feld in Schwetzingen aus. Zu Gast werden Fulle Phönix und die Heidelberg Lions 2 erwartet. Beginn ist um 9:00 Zuschauer sind willkommen. Die Registrierung via Luca App ist erforderlich. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Bilder: Marc und Luisa Ballreich

Text: Jens Kula

Tabelle, Ergebnisse und Statistiken

Bogenschützen: Es geht wieder los!

Liebe Bogenschützen-Mitglieder,

 

ich darf euch mit Freuden verkünden, dass der Bogenschießbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Ab dem 22.05.2021 darf unter Auflagen wieder geschossen werden. Die Bedingungen, um auf dem Bogenplatz schießen zu dürfen lauten wie folgt:

 

  • Es dürfen sich (im gleichem Zeitraum) auf dem Platz zwei getrennt Gruppen je fünf Personen aus zwei getrennt Haushalte befinden.
  • Diese Gruppen dürfen sich nicht kreuzen, also bitte weitläufig getrennt schießen.
  • Die Zeiträume werden in der App „Spond“ festgelegt. Termine für Schießzeiten werden in der App freigegeben.

 

Weitere Informationen zu den Bedingungen werden in der App „Spond“ besprochen.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim schießen.

 

Euer Vorstand.

Katrin Beier-Wille

Vorsitzende der Bogensport

Abteilung DJK Schwetzingen

Huskies bieten Inlinelaufschule

Ab sofort bieten wir die DJK Schwetzingen Abt. Inlinehockey eine Laufschule für Kinder und Erwachsene!

Geplant ist dies Samstags um 10 Uhr – sofern das Wetter mitspielt.

Adresse: Vereinsgelände der DJK an der Alla Hopp Anlage in Schwetzingen.

Der Unkostenbeitrag pro Teilnahme (60 Minuten Dauer), beträgt je Teilnehmer 3€. Die Einnahmen hiervon kommen unserer Jugendabteilung zu Gute.

Auf Grund der aktuellen Corona Vorschriften müssen vor Beginn der Laufschule die Daten jedes Teilnehmenden erfasst und 4 Wochen aufbewahrt werden. Es gelten die vorgeschriebenen Abstands- sowie Hygiene-regeln.

Pro Laufschultermin werden jeweils 8-10 Personen trainiert. Sollten sich mehr als die angegebenen Personen anmelden, werden wir eventuell auch 2 Termine pro Samstag stattfinden lassen.

Anmeldungen bitte per Mail an: Inlinehockey@djk-schwetzingen.de

Huskies Jugend trotzt widrigen Wetter

Wenn das Freundschaftsspiel wegen schlechtem Wetter abgesagt wird, die Jugend trotzdem spielt und Spaß hat. 



Rückspiel der Huskies gegen Nordheim

Dank beten zu Petrus bezüglich des Wetters und tatkräftiger Unterstützung unserer Huskies wurde der Platz in Nordheim kurzerhand in einen spielfähigen Zustand gebracht.

Nach dem ersten Bully mussten die Huskies das Kommando schnell an die Piranhas abgeben, bedingt dadurch zeichnete sich schnell eine frühe Führung für die Hausherren ab. Diese dominierten, auf dem für unsere Truppe ungewohnten Platz und dem zusätzliche ungewohnten Ball als Spielgerät, das erste Drittel. Dementsprechend gingen die Huskies mit einem respektablen Rückstand in die erste Drittelpause.

Mit dem Start des zweiten Drittels kamen unsere Schlittenhunde besser ins Spiel und wehrten sich tapfer gegen die an diesem Tag sehr stark aufspielenden Piranhas. Daraus resultierte dann auch unsere Ehrentreffer, welcher durch Leon Ballreich auf Zuspiel von David Waeldin und Marc Ballreich erzielt wurde. Jedoch ging es nach 2 weiteren Treffern auf Seiten der Piranhas mit 6:1 in die zweite Drittelpause.

Tapfer wehrten sich die Huskies auch im letzten Drittel, ein weiterer Treffer wollte ihnen allerdings nicht gelingen. Anders hingegen auf der Seite der Heimmannschaft die durch 3 weitere Treffer, unter anderem einem Überzahltor bedingt durch eine Strafe von Jens Kula wegen Beinstellen, auf das Endergebnis von 9:1 erhöhten.

Wir möchten nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Gastgeber aus Nordheim richten. Wir geben das Kompliment mit dem guten Gastgeber gerne an euch zurück – es war uns eine Freude! Auch wir würden uns auf ein Wiedersehen in 2021 sehr freuen.

Bleibt gesund und bis zum nächsten Mal!

Die Huskies aus Schwetzingen

Text: Martin Liemer
Fotos: Heiko Steck

Einweihung der Johannes Tegethoff Inlinehockey Anlage

Unter besonderen Vorkehrungen wurde am 11.09.2020 in Anwesenheit des schwetzinger Oberbürgermeisters, den Verantwortlichen des Vereins und der Huskies sowie des Namensgebers die Johannes Tegethoff Inlinehockey Anlage eingeweiht.

Matthias Aigner führte in seiner Festrede durch die Entwicklung der Anlage und Abteilung:

„Für mich begann meine Zeit im DJK Schwetzingen im Frühjahr 2016. Ich wurde eingeladen nach Schwetzingen auf den neuen Inlinehockey Platz zu kommen. Nach dem Ersten gemütlichen Training, wurde ich von Johannes Tegethoff angesprochen, ob ich mir vorstellen kann hier Trainer zu machen.

Es wurden von mal zu mal mehr Kinder die Lust daran fanden sich im Inlinehockey zu probieren. Stefan Rieseberg, wurde Abteilungsleiter und so nahmen die Dinge ihren Lauf. Eric Bitsch erweiterte stetig die Netze und verbesserte die Anlage.

Ludwig Lerch, Trainer der Jugend und mittlerweile Abteilungsleiter baute mit uns die Abteilung weiter aus. Es wurden immer mehr Leihausrüstungen zusammengetragen und am Ferienprogramm teilgenommen. Die Jugend nahm an ersten Freundschaftsspielen teil.

2017 präsentierten wir uns mit Erfolg bei Spargelsamstag. In einem kleinen Feld konnten Kinder unter Anleitung ihr Können testen. Nur bei Schesenrennen mussten wir uns an diesem Samstag den erfahrenen Profis geschlagen geben.

Es ging immer weiter und der Zulauf riss nicht ab. 2018 startete der erste Versuch eine Erwachsen Mannschaft auf die Beine zu stellen. Der Gedanke an einen Ligagerechten Platz reifte immer mehr.

Im Zuge der Sicherung der Alla Hopp Anlage durch die Stadt Schwetzingen bekam unser Gelände eine Flutlichtanlage, was nun auch Trainingszeiten ohne Sonne ermöglichten.

2019 wurde uns die ehemalige Eishockey Bande des ECE Eppelheim angeboten. Die Rhein Neckar Gladiators wollten diese Ursprünglich in Ketsch aufstellen, diese erfuhr aber viel Gegenwind, worauf man sie uns angeboten hat. Dank dieser Spende war ein weiterer Meilenstein gelegt.

Nun wurden die Planungen konkreter und der Verein sprach sich für einen Umbau aus. Es wurden Angebote eingeholt und Förderungen beantragt. Danke an die Stadt Schwetzingen für den Zuspruch der Förderung und auch an den Badischen Sportbund für die Unterstützung.

2020 begann mit den Vorbereitungen für den großen Umbau. Der Platz wurde zerlegt und für die Verlegung des Multisportboden vorbereitet. Trotz Corona Krise erlaubte uns die Stadt Schwetzingen unter Auflagen den Umbau fortzuführen. Aus alten Bandenelementen wurden Spielerbänke und Strafbänke gebaut, Fangnetze wurden erhöht und sogar eine separate Trainingsfläche geschaffen. In der Woche nach Pfingsten wurde dann endlich der Boden verlegt und die Banden wurde fertiggestellt. Es war getan und Anfang Juli konnten wir den Trainingsbetrieb mit Auflagen wieder aufnehmen.

Nun warten neue Projekte und Aufgaben auf Uns. Der Aufbau einer am Ligabetrieb teilnehmenden Mannschaft und auch die Erweiterung durch Umkleidekabinen und Sanitäre Einrichtung wird immer wichtiger.

Bei all diesen Stationen war uns Johannes Tegethoff immer ein guter Berater und auch Mentor, der immer mit Herzblut hinter uns stand. Somit entschlossen wir uns dafür, dieses Engagement zu würdigen. Nach Rücksprache mit dem Verein und der Abteilung, wurde unser Herzenswunsch in die Tat umgesetzt.

Das Inlinehockeyfeld der DJK Schwetzingen Huskies, trag nun zum Dank an Johannes Tegethoff für seine unermüdlichen Einsatz in unserer Sport, den Namen Johannes Tegethoff Inlinehockey Anlage.

Vielen Vielen Dank im Namen aller Huskies“

Zum Abschluss überreichte Eric Bitsch dem zu Tränen gerührten Johannes Tegethoff ein Ehrentrikot der Huskies.

Ein Dank geht an die Schwetzinger Zeitung für die Bereitstellung der Bilder und der Veröffentlichung ihres Artikels:

https://www.morgenweb.de/schwetzinger-zeitung_artikel,-schwetzingen-bereits-im-april-wurde-die-strafbank-eingerichtet-_arid,1687555.html